ALMA ON TOUR    BIOGRAFIE     STÜCK    FILM     PRESSE    PHOTOS    VIDEO     INFORMATION     KARTEN Alma
  Abstandhalter  
 
 
Stück
   English
   Deutsch
   Česky
   Hebrew
   Italiano
   Francais
   Portugues
 

Das Polydrama
   Charaktere
   Rollen > Szenen
   Simultanität
   Polydrama

 
Sobol
   Interview
   Biographie
 
 

1 ALMA´S BIRTHDAY PARTY
> download Word-Doc

Eine Party zu Almas Geburtstag. Unter den Gästen der Komponist Alexander Zemlinsky, Gustav Klimt, Präsident der Wiener Secession, Walter Gropius, Ehemann Nr. 2, Franz Werfel, Ehemann Nr. 3. Das Personal: Reserl, Serviermädchen, der Almaniac, Almas major domus.

U.S. ALMA    Meine lieben Freunde! Ich danke Euch! Willkommen zu meiner Geburtstagsparty! Ja, ja, ich sehe, Ihr wollt jetzt wissen, der wievielte es ist! Ich sehe Euch ja tuscheln. Glaubt mir, in meinem Alter ist es sinnlos, noch ein Geheimnis draus zu machen: Ich bin heute - 131 Jahre alt!

ALMANIAC    Mazeltov!!!

U.S. ALMA    Ich möchte meinem lieben, alten Freund Joshua Sobol danken dafür, daß er uns dieses herrliches Palais zur Verfügung gestellt hat. Und jetzt ist es mir eine besondere Ehre,  Ihnen meine Ehrengäste zu präsentieren: Der Mann, der mir den ersten Kuß raubte – der Malerfürst und Präsident der Secession: Gustav Klimt! Mein feuriger Kompositionslehrer und unvergesslicher Liebhaber, der Mann mit den Virtuosenhänden, der mich fast um den Verstand brachte, wenn auf mir seine Etüden klimperte, der arme, bemitleidenswerte Alexander Zemlinsky! Walter Gropius, mein süßer Lebensarchitekt, der Vater meiner schönen Tochter, der mir das Zauberreich der Liebe und Architektur näher brachte! Und all die anderen, meine Freunde und Ehemänner, Liebhaber und Bewunderer! Sie werden im Laufe des Abends noch Gelegenheit haben, sie näher kennen zu lernen. Last but not least möchte ich Ihnen unseren Ehrengast ankündigen, , die große Überraschung dieses Abends! Ich erwarte jeden Moment die Ankunft meines ersten Mannes, des unvergleichlichen, unvergesslichen  – Gustav Mahler!

MUSIK. MAHLER erscheint und überreicht ALMA ein Geburtstagspräsent.

RESERL offeriert dem Gast einen Korb mit Äpfeln. Herr Direktor, darf ich Ihnen als kleinen Willkommensgruß vielleicht einen Apfel...? Mahler ist unschlüssig und zögert einen davon zu nehmen.

ALMA 2    Ach, der Herr Hofoperndirektor hat Schwierigkeiten, einen Apfel auszuwählen. Kein Wunder dass er dann auch Probleme beim Zusammenstellen seines Repertoires hat! Da helfen dann eben wirklich nur Kompromisse!

MAHLER    Man muss schon sehr jung und unerfahren sein, liebes Fräulein, um solch eine Ansicht zu vertreten. Vielleicht aber auch nur unschuldig. Oder hegen sie einen persönlichen Groll gegen meine Spielplanpolitik? Das kann doch nicht sein, da wir uns noch nie begegnet sind. — Wer sind sie denn?

ALMA 2    Ich bin Alma Schindler und persönlich hege ich keinen Groll gegen sie.

MAHLER    Wer dann? Ein Verwandter? Ein Freund? Ein Glaubensgenosse?

ALMA 2    Alex, deine Stunde hat geschlagen! Du bist dran.

ZEMLINSKY   Lass mich zufrieden.

ALMA 2    Alexander! Wenn du nur halb der Mann bist, der du...

ALLE    Uupps...!

MAHLER    Sie sind Alexander Zemlinsky?

ZEMLINSKY   Jawohl, Herr Direktor!

MAHLER    Ach, ich verstehe...

ALMA 2    Was verstehen sie?

MAHLER    Sie haben mir doch dieses Ballet geschickt, dieses... «goldene Herz»?

ALMA 2    Nein, nicht das «goldene» Herz, sondern das «gläserne Herz», und auch das bereits vor etlichen Monaten. Und bis heute hat Herr Professor Zemlinsky von ihnen nicht die Spur einer Antwort erhalten, Herr Direktor Mahler! Das ist einfach unglaublich! Sie haben nicht das Recht, ein Werk, das ihnen vorgelegt wird, einfach ein Jahr lang liegen zu lassen!

MAHLER    Das Ballett ist miserabel. Was wollen sie? Ich verstehe sie gar nicht... wie können sie denn für so einen Schmarrn eintreten? Es ist eine verschmockte Petitesse.

ALMA 2    Es ist keine verschmockte Petitesse! Wahrscheinlich haben sie sich nicht einmal die Zeit genommen, es richtig durchzusehen. Oder sie haben‘s nicht verstanden. Außerdem kann man auch höflich sein, wenn es sich um schlechte Musik handelt. Sie hätten ja «Nein» sagen können, aber antworten hätten sie zumindest müssen!!

ALLE  Ja!

MAHLER    Studieren sie nur Musik oder komponieren sie auch selbst?

ALMA 2    Natürlich komponiere ich! Was glauben sie denn? — Ich habe schon an die hundert Lieder komponiert. Und den Entwurf für eine Oper!

MAHLER    Oh! Ich wäre begierig, dieses reiche œvres kennen zu lernen.

ALMA 2    Musik!

ALMA 1 erscheint und unterbricht: Herr Direktor Mahler! Die Behauptungen dieses Fräuleins sind eine reine Anmaßung! Sie sollten sich erst einmal meine Musik anhören!

MAHLER    Wer sind sie denn?

ALMA 1    Ich bin Alma Schinder, dieses Fräulein ist eine Betrügerin!

ALMA 3 erscheint und mischt sich ihrerseits in die Konversation ein: Herr Direktor Mahler! Herr Direktor Mahler! Verschwenden sie nicht ihre Zeit, Mahler, es lohnt sich nicht! Die beiden sind nichts als Angeberinnen! Ohne eine Spur von Talent. Begleiten sie mich in den Salon, dort werde ich ihnen meine Sachen vorspielen! Dann wissen sie, was Begabung ist.

MAHLER    Wer sind denn jetzt sie?

ALMA 3    Alma Schindler, was denken Sie denn?!

RESERL Herr Direktor, seien sie doch so gut und nehmen sie endlich einen Apfel!

MAHLER nimmt einen Apfel. Er ist völlig durcheinander. Er starrt die drei Almas an.

ALMANIAC    Herr Direktor Mahler, geben sie doch den Apfel weiter — an Alma Schindler! An die wahre Alma, die einzige. An Almschili! Sie müssen sie doch herausfinden können, als Kenner der Materie. Helfen sie uns! Seien sie unser Paris, damit auch wir endlich die wahre Alma kennen lernen.

U.S. ALMA    Tritt näher, Jude! —

MAHLER & WERFEL   Ja?

U.S. ALMA    (zum Almaniac:) Her zu mir! — Nur ohne Furcht!

ALMANIAC    Oh, gnädige Frau! Die bleibe ihren... Freunden!

U.S. ALMA    Sprich etwas lauter, Jude! Sodass dich alle hören können. Was hast du gesagt?

ALMANIAC    Ich sagte: «Die Furcht, die bleibe ihren Feinden.»

U.S. ALMA    Du nennst dich, wurde mir gesagt, «Almaniac»?

ALMANIAC    Nein, nein. Um Gottes Willen! «Almaniac» nenn‘ ich mich nicht.

U.S. ALMA    Wohl! Nennst du dich nicht, nennt dich das Volk?

ALMANIAC    Kann sein, das Volk.

U.S. ALMA    Ich habe längst gewünscht, den Mann zu kennen, den es den «Alma–Maniac» nennt.

ALMANIAC    Und wenn es mich zum Spott so nennt?

U.S. ALMA    Laß uns zur Sache kommen. Aber aufrichtig, Jud‘, aufrichtig! — Du bist doch Jude, oder nicht?

ALMANIAC    Alle Almaniacs sind es gewesen — und werden‘s immer sein.

U.S. ALMA    Das ist leider nur zu wahr: Immer nur sind Juden es gewesen, die mich voll Sehnsucht in die Arme schließen wollten. Juden: bocksbeinig und klein.

MAHLER & WERFEL   Danke.

ALMANIAC    Doch lasst mich jetzt noch, liebe und verehrte Jubilarin, die frohe Botschaft übermitteln, die Ihnen unser alter Freund xxx in allerherzlichster Verbundenheit mit Ihren 132 Lenzen an diesem Ehrentage sendet:

MUSIK. Die Almas 1-3 werfen ihre Kleider ab und entpuppen sich als Telegrammboten (Living Telegrams). Sie singen als Geburtstagsständchen «Alma» von Tom Lehrer:

ALMA 1–3
The loveliest girl in Vienna was Alma, the smartest as well.
Once you picked her up on your antenna, you‘d never be free of her spell.
Her lovers were many and varied from the day she begun her beguine
there were three famous ones whom she married, and god knows how many between.

ALLE
Alma, tell us: all modern women are jealous,
which of your magical wands got you Gustav and Walter and Franz?

ALMA 2
The first one she married was Mahler whos buddies all knew him as Gustav
and each time he saw her he‘d holler:

MAHLER
«Ach, that is the Fraulein I must haff!»

ALMA 3    Their marriage however was murder. He‘d scream to the heavens above:
«I‘m writing: ‚Das Lied von der Erde‘ — and she only wants to make love!»

ALLE   Alma, tell us: all modern women are jealous,
you should have a statue in bronze for begging Gustav and Walter and Franz.

ALMA 1   
While married to Gus she met Gropius, and soon she was swinging with Walter.
Gus died, and her teardrops were copius, she cried all the way to the altar.

ALMA 2   
But he did work late at the Bauhaus, and only came home now and then.
She said: «What am I running, a chow-house? It‘s time to change partners again!»

ALLE
Alma, tell us: all modern women are jealous!
Though you did not even use ponds, you got Gustav and Walter and Franz.

ALMA 3   
While married to Walt she met Werfel, and he, too, was caught in her net.
He married her, but he was careful, ‘cause Alma was no Bernadette.

MÄNNER   And that is the story of Alma, who knew how to receive and to give,

ALMA 1 –3
The body that reached her embalma was one that had known how to live!

ALLE
Alma, tell us: how can they help beeing jealous?
Ducks always envy the swans, who get Gustav and Walter —
you never did falter — with Gustav and Walter and Franz!

 

U.S. ALMA    Meine lieben Freude, ich danke euch. Es gibt hier nur ein kleines, bedeutsames Problem: Wir haben auf einmal hier drei wunderschöne Mädchen stehn, die allesamt behaupten, sie seien ich. Doch kann es ohne den geringsten Zweifel wohl eine Alma jung und eine Alma alt nur geben! Da niemand mir die alte Alma streitig macht, heißt das soviel, wie dass die andern lügen. Also, mein Freund, sprich du zu uns: Wer ist die wahre Alma hier von diesen dreien und wer ist nur ein plumper Fetzenbalg?

ALMANIAC    Gnädige Frau, eh‘ ich mich euch nun ganz vertraue, erlaubt ihr wohl, euch ein Geschichtchen, a »Maise« zu erzählen?

U.S. ALMA    Warum denn nicht? Ich bin stets ein Freund gewesen von Geschichten, gut erzählt.

ALMANIAC    Seit tausenden von Jahren schon schöpft Gott für jede Generation den Prototyp der Frau aufs Neue — ein Wesen voll von Charme und zauberhaften Reizen...

U.S. ALMA    ... das er hoffentlich «Alma» nennt.

ALMANIAC    Ja, ja, natürlich. Was denn sonst?

ALMA 1    Wie mich!

ALMA 2    Wie mich!!

ALMA 3    Wie mich!!!

ALMANIAC    Moment, Moment!!! — Das Wesen «Alma» also ist wie ein Opal, der tausend schöne Farben spielt und hat die insgeheime Kraft, vor Gott und Menschen angenehm zu machen und weltberühmt. Gott überlässt nun diese Frau von allen seinen Söhnen nur dem geliebtesten und dies vollzieht sich unabänderlich, von Generation zu Generation, ohn‘ Ansehn der Geburt, durch die Kraft alleine dieser Frau. — Versteht ihr mich?

U.S. ALMA    Natürlich versteh‘n wir dich. Weiter! Weiter!

ALMANIAC    So kam nun dieses Fabelwesen «Alma» zu Anbeginn des zwanzigsten Jahrhunderts an einem Kreuzweg namens Gustav, Walter, Franz, die alle drei dem Gott, der ihrer war, auch gleich gehorsam waren, die alle drei zu lieben sie sich folglich nicht versagen konnte. Das ging nun so, solang es ging. Und brachte Gott bald in Verlegenheit. Es schmerzte ihn, zwei seiner gottesgleichen Söhne so zu kränken. Was war zu tun?

RESERL Er sendet insgeheim zu einer Puppenmacherin nach München, bei der er nach dem Muster seiner Alma zwei weitere bestellt und weder Kosten noch Mühe scheut, sie jener gleich, vollkommen gleich zu machen.

ALMANIAC    Das gelingt dem Schöpfer. Da Gott die Mädchen anblickt und vergleicht, kann selbst er seine Ur–Alma von den Duplikaten nicht mehr unterscheiden. Froh und freudig ruft er seine drei erwählten Söhne, den Gustav, den Walter und auch den Franz, jeden insbesondere, und gibt auch jedem insbesondere den Segen — und eine Alma gleich dazu.

MAHLER    Die wahre Alma gab er selbstverständlich mir!

GROPIUS   Entschuldigen sie, Gustav, die wahre Alma gab er mir!

WERFEL   Oh nein, Alma mater bekam niemand anderer als ich!

ZEMLINSKY   Ich hab sie lang vor euch besessen! Ihr wart vielleicht mit ihr verheiratet, aber erstmals angehört hat sie mir! Sie hat mich mehr geliebt als euch alle drei zusammen!

KLIMT   Was wisst denn ihr schon über Alma? Ihr habt sie doch alle nicht gekannt!

ALMANIAC    Ruhe! Ruhe!!!

U.S. ALMA    Nun komm mit deinem blöden Märchen bald zu Ende, hörst du?

ALMANIAC    Ich bin zu Ende. Nur kein Streit! Denn was jetzt folgt versteht sich doch von selbst: Nichts ist leichter, als jetzt die echte, wahre Alma auszuforschen: Erinnert euch, die echte Alma besitzt die Wunderkraft, beliebt zu machen, vor Gott und Menschen angenehm und weltberühmt! Na also, Mazeltov! Es strebe jeder um die Wette, die Kraft und Tugend seiner Alma rasch ans Tageslicht zu bringen!  Dann wird der Lohn ein Platz in ihrem Leben sein. — Uns aber lasst, verehrtes Publikum, die Jäger auch auf ihrer Jagd verfolgen. Wir werden dann, jeder für sich und alle gegen eine, von Alma Mahler–Werfel–Gropius ein ganz spezielles Bild uns selbst entwerfen können.

ALMA 1    Bei mir bist du schejn...

ALMA 1-3   ... die Alma is a so schejn...

ALLE   ... die Alma ist die Schejnste auf der Welt...! Bei mir bist du schejn, die Alma is a so schejn, die Alma ist die Schejnste auf der Welt...!

KLIMT   Alma!

ZEMLINSKY   Alma!!

U.S. ALMA     Alma!!!

KLIMT    Was ist denn auf einmal los mit Dir?!

ZEMLINSKY   Was ist denn auf einmal los mit Dir?!

U.S. ALMA    Was ist denn auf einmal los mit Dir?!

Die SCHAUSPIELER beginnen mit ihren Szenen. Das Publikum beginnt sich aufzuteilen.

ALMANIAC    Gehn Sie! Gehn Sie! Gehn Sie! – Folgen Sie Ihnen! Folgen Sie den aufregenden Szenen as Almas Leben!

Dort drüben wird Alma von Gustav Klimt verfolgt! Dem berühmtesten Womanizer von Wien! Dem Frauenverführer! Dem Malerfürsten! Er raubt Alma den ersten Kuss! Gehn Sie! Gehn Sie!

Hier! Alma wird vor einer Ehe mit Gustav Mahler gewarnt! Er ist ein großer Dirigent – aber wird er ihr auch als Mann gerecht werden? Finden Sie es heraus! Ein Asket liebt das schönste Mädchen von Wien! Wird er sie glücklich machen können? Folgen Sie ihnen!
Oh – und hier! Alexander Zemlinksy! Der Mann mit den Virtuosenhänden! Almas Musiklehrer und erster Liebhaber! Alma gibt ihm den Laufpass! Warum?! Für wen?! Finden Sie es heraus! Folgen Sie den beiden ins Schlafzimmer! Dort drüben!
Und hier sehen Sie den verzweifelten Streit von Walter Gropius und Franz Werfel, wer der Vater des kleinen Baby Martin war, das Alma im 1. Weltkrieg zur Welt gebracht hat! Über dem Baby liegt ein großes Geheimnis!

Jetzt aber los! Was ist denn?! Sie versäumen ja das Beste!
Da draussen liegt Gustav Klimt bereits in Almas Armen! –
Dort drin kämpft Alexander Zemlinsky verzweifelt um Almas Liebe! –

Und dort draußen mobilisiert Almas Mutter all ihre Kräfte, um Alma von Gustav Mahler fernzuhalten!